7.16 God Rest Ye Merry

God Rest You Merry, Gentlemen oder God Rest Ye Merry, Gentlemen ist ein traditionelles englisches Weihnachtslied.

Obwohl als Entstehungszeit gelegentlich das 15. Jahrhundert vermutet wird, lassen sich Text und Melodie erstmals Mitte des 18. Jahrhunderts nachweisen.[1] Mit der frohen, getragenen Melodie in einer Moll-Tonart war es eine Gegenreaktion der ländlichen Bevölkerung auf die eher düsteren Choräle der Kirche. Der Textautor verstand es, die Bedeutung der Geburt und des Lebens Jesu Christi deutlich zu machen. Der Liedtext nimmt Bezug auf die Verkündung der Geburt an die Schafhirten (Lukas 2,8–20 EU). Das Lied bereitet heute stellenweise Verständnisprobleme.

Es wurde erstmals vollständig 1833 in der von William B. Sandys herausgegebenen Sammlung von Weihnachtsliedern Christmas Carols Ancient and Modern veröffentlicht. Bereits 1823 veröffentlichte William Hone in seinen Ancient Mysteries Described die ersten Zeilen des Liedes unter der Rubrik “List of Christmas carols now annually printed”.

Auch in seiner 1843 erschienenen Weihnachtsgeschichte A Christmas Carol zitiert Charles Dickens das Lied.

Viele Künstler aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen haben Aufnahmen dieses Liedes produziert. Auch Parodien des Liedes sind unter anderem in der TV-Serie Dr. House oder im Roman Harry Potter und der Orden des Phönix zu finden.

In parodistischer Absicht benutzt auch Ernest Hemingway den Lied-Titel als Überschrift einer Kurzgeschichte (deutscher Titel: Gott hab euch selig, ihr Herren), die von der christlich-fundamentalistisch motivierten Selbstverstümmelung eines jungen Mannes handelt.

Schwierigkeitsgrad

Tipps zum Unterricht

Liedeinführung/Auffühungsmöglichkiten

–Melodie mit allen 1-stimmig erarbeiten
–A-Teil als chorische Improvisation auf Vokal in beliebigem Kanonabstand singen
–A-Teil solistisch, B-Teil chorisch besetzen (oder umgekehrt)
–B-Teil 3-stimmig singen (siehe Audio-Dateien als Übehilfe)

Klassenmusizieren

Die Materialien des Klassenmusizierens beinhalten die 3 Stimmen der Fassung des Buches (erster Teil einstimmig) sowie weitere einfach gehaltene Begleitstimmen

Infos zum Lied

Das Lied wurde erstmals 1833 in der Weihnachtsliedersammlung «Christmas CarolsAncient and Modern» veröffentlicht. In seiner 1843 erschienenen Weihnachtsgeschichte «A Christmas Carol» zitiert Charles Dickens das Lied.
Parodien des Liedes finden sich unter anderem in der TV-Serie Dr. House oder imRoman Harry Potter und der Orden des Phönix.

Coverversionen

Von diesem beliebten Weihnachtslied gibt es sehr viele hörenswerte Coverversionen;hier eine Auswahl:
Bing Crosby, 1947 

Nat Cole, 1960 


Jimmy Smith, 1964 


Nancy Sinatra, 1991 


Mariah Carey, 1994 


Michael Whalen, 1996 


Aimee Mann, 2006 


Dio, 2008 


Annie Lennox, 2010 


Glee, 2010

 

Weiterführende Ideen

Downloads

Downloads Demo