5.02 My Favorite Things

My Favorite Things ist ein Lied aus dem 1959 entstandenen Musical The Sound of Music und dem gleichnamigen Film. Das Lied, ein schneller Walzer, wurde von Richard Rodgers komponiert, der Text stammt von Oscar Hammerstein II. In der originalen Broadway-Produktion wurde es von Mary Martin gesungen, in der Filmversion von Julie Andrews.

Schwierigkeitsgrad

Tipps zum Unterricht

Text

–Diskussion über «Lieblingsdinge»
–Übersetzung einiger Lieblingsdinge:
whiskers on kittens = Schnurrhaare von Kätzchen
bright copper kettles = leuchtende Kupferkessel
warm woolen mittens = warme wollene Fäustlinge (Handschuhe)
brown paper packages = Pakete in Packpapier
tied up with strings = mit einer Kordel verschnürt
cream colored ponies = cremefarbene Ponies
crisp apple strudels = knusprige Apfelstrudel
doorbells and sleighbells = Tür- und Schlittenglocken
wild geese = Wildgänse
blue satin sashes = blaue Satin-Schärpen


–Text (jeweils 4 Takte) vorsprechen – nachsprechen, dabei in langsamem Tempo beginnen

Lied

–Liedmelodie in langsamem 3er-Tempo einführen (wie Aufnahme Sarah Vaughan),bei schnellerem Tempo auf ganztaktiges Feeling wechseln (wie Aufnahme The Supremes)
–«Lied wandert durch Klasse»: eine Schülergruppe singt 4 Takte, dann folgt dienächste etc.
–Mehrstimmigkeit: Stimmen mithilfe der Audiodateien einführen
–Klavierbegleitung: siehe Materialien

Vergleich einiger Versionen von "My favorite Things"

–Originalfilmaufnahme Julie Andrew

–Sarah Vaughan

 

–The Supremes

 

Weiterführende Ideen

Remix-Version «7 Rings» von Ariana Grande 


Dieser interessante und sehr erfolgreiche Remix aus dem Jahre 2019 verwendet inden Strophen die Liedmelodie von «My Favorite Things»; statt Lieblingsdinge, die mitpersönlichen Erinnerungen verbunden sind, geht es hier aber um den Kauf von Luxusgütern, die über einen Trennungsschmerz hinweghelfen sollen.
Die Melodie erscheint dabei in den ersten beiden Versen triolisch in einem 4/4-Takt,im Pre-Chorus und Chorus dagegen wird der einsetzende Rap mit 16tel-Beats untermalt. Der 4er-Grundpuls bleibt aber durchgehend bestehen. Ebenfalls durchgehendist der 4-taktige Begleitpattern C#m – A – F#m – B (siehe Materialien)

 

Arbeitsmöglichkeiten
–Diskussion über Lieblingsdinge im ursprünglichen Lied und im Remix
–Form hören
(4T Intro –8T Verse –4T Prechorus 1 –4T Chorus –8T Verse –4T Prechorus 2 –4T Chorus –4T Verse Var. –4T Bridge – 4T Chorus – 4T Extro)
–Rhythmik: SuS erfinden eigene Bodypercussion zu Verse (Triolen) und zu Chorus(Sechzehntel)
–Musizieren mit Pattern 7 Rings (in C#m oder Em)
Der Pattern kann auch für die Strophen von My Favorite Things verwendet (in Em)
evtl. den B-Teil (When the dog bites…) als Rap zum Pattern sprechen lassen ( vonSuS passenden Sprechrhythmus finden lassen!)
–Improvisieren (instrumental und vokal) zum Begleitpattern (auch im Wechsel mitdem Lied und/oder mit Wechsel von triolisch zu 16tel und zurück)

Downloads

Downloads Demo